Taliban verbieten Afghanen den Gebrauch von Fremdwährungen

Ein afghanischer Geldhändler passt am 18. Februar 2002 auf dem Open-Air-Geldmarkt Shahzada in Kabul Banknoten von 10.000 Afghani an. REUTERS/Mario Laporta/Akten.

Ein afghanischer Geldhändler passt am 18. Februar 2002 auf dem Open-Air-Geldmarkt „Shahzada“ in Kabul Banknoten von 10.000 Afghani an. REUTERS/Mario Laporta/Akten.

  • Taliban-Sprecher Zabiullah Mujahid sagt, dass jeder, der Devisen für inländische Geschäfte verwendet, strafrechtlich verfolgt wird.
  • 'Die wirtschaftliche Lage und die nationalen Interessen im Land erfordern, dass alle Afghanen bei jeder Transaktion die afghanische Währung verwenden', sagt Mujahid.
  • Seit der Machtübernahme des Konzerns Mitte August hat die Landeswährung an Wert verloren und die Reserven des Landes im Ausland eingefroren.

KABUL: Die afghanische Taliban-Regierung kündigte am Dienstag ein Verbot der Verwendung von Fremdwährungen an, was eine weitere Störung der ohnehin angeschlagenen Wirtschaft droht.



Seit der Machtübernahme des Konzerns Mitte August hat die Landeswährung Afghani abgewertet und die Reserven des Landes im Ausland eingefroren.

Angesichts der schwankenden Wirtschaft geht den Banken das Bargeld aus und die internationale Gemeinschaft weigert sich bislang, die neue Regierung anzuerkennen.

Inzwischen werden viele Transaktionen innerhalb des Landes in US-Dollar abgewickelt, und in Gebieten in der Nähe der Handelsrouten der südlichen Grenze werden pakistanische Rupien verwendet.

Doch Taliban-Sprecher Zabiullah Mujahid erklärte in einer Pressemitteilung, dass ab sofort jeder strafrechtlich verfolgt werde, der Devisen für inländische Geschäfte nutze.

'Die wirtschaftliche Situation und die nationalen Interessen im Land erfordern, dass alle Afghanen bei jeder Transaktion die afghanische Währung verwenden', sagte er.

'Das Islamische Emirat weist alle Bürger, Ladenbesitzer, Händler, Geschäftsleute und die Öffentlichkeit an, künftig alle Transaktionen in Afghanis durchzuführen und strikt auf die Verwendung von Fremdwährungen zu verzichten.'

Empfohlen