„Ich befürchte, dass ich nicht willkommen bin“ in Trumps USA: Stephen Hawking

„Ich befürchte, dass ich nicht willkommen bin“ in Trumps USA: Stephen HawkingScreenshot aus dem Interview von Good Morning Britain mit Professor Stephen Hawking

Der berühmte theoretische Physiker Professor Stephen Hawking sagte in einem Interview am Dienstag, er glaube nicht, dass er unter der Herrschaft von Präsident Donald Trump in den Vereinigten Staaten willkommen sei.

Professor Hawking, der die Position des Forschungsdirektors am Center for Theoretical Cosmology der University of Cambridge innehat, sprach gestern mit Piers Morgan, dem Gastgeber von Good Morning Britain, in dem er sagte: Ich habe viele Freunde und Kollegen dort, und es ist immer noch ein Ort, den ich mag und bewundere in vielerlei Hinsicht, aber ich fürchte, ich könnte nicht willkommen sein.



Als Antwort lächelte Morgan verständnisvoll.

joe jonas 2015 tochter

Der Wissenschaftler missbilligt seit den US-Wahlen 2016 Trumps eindeutigen Umschwung zu einem rechten [und] autoritären Ansatz, wie seine neuesten Politiken und Kommentare zeigen. Letztes Jahr nannte er den jetzigen Präsidenten einen Demagogen, der auf den kleinsten gemeinsamen Nenner, The Guardian, zu appellieren scheint gemeldet .

Zu dem Reiseverbots-Fiasko sagte Professor Hawking, dass es alle Bürger von sechs hauptsächlich muslimischen Ländern als extremistisch bezeichnet, jedoch nicht die Verbündeten Amerikas wie den Irak, Saudi-Arabien und Katar, die angeblich zur Finanzierung von Daesh beitragen. Dieses pauschale Verbot ist ineffizient [und] sollte durch einen selektiveren, nachrichtendienstlichen Ansatz ersetzt werden.

Morgan fragte dann, ob Professor Hawking – der über ein sprachgenerierendes Gerät spricht, da er an amyotropher Lateralsklerose (ALS) leidet – möchte, dass er Trump irgendwelche Nachrichten übermittelt, die er in naher Zukunft treffen könnte.

[Trump] sollte Scott Pruitt bei der Umweltschutzbehörde ersetzen, antwortete der 75-Jährige. Er erklärte, dass der Klimawandel, der im Laufe der Jahre zu einem großen Problem der Welt geworden ist, vermeidbar ist.

jamaat e islami pakistan

Wenn Trump seinen Fokus auf dieses Thema verlagert, würde es [ihn] Stimmen für seine zweite Amtszeit gewinnen. Gott bewahre, fügte der Kosmologe mutlos hinzu.

Professor Hawking wurde vom ehemaligen Präsidenten Barack Obama die Presidential Medal of Freedom – die höchste Auszeichnung, die Amerika an Zivilisten vergibt – verliehen.

Mit dem Ziel, im Weltraum zu reisen, was nach einem Angebot von Richard Branson von der Virgin Group, an Bord seines Raumschiffs zu fahren, Wirklichkeit werden könnte, hält Professor Hawking die Quantenmechanik-Version der unzähligen existierenden Welten für real.

Auf die Frage nach den sieben neu entdeckten erdähnlichen Planeten sagte der Wissenschaftler: Mit der aktuellen Technologie können wir nicht so weit reisen. Das Beste, was wir uns vorstellen können, sind Roboter-Nanofahrzeuge, die von riesigen Lasern auf 20 % der Lichtgeschwindigkeit gebracht werden, [die] etwa 240 Jahre brauchen würden, um ihr Ziel zu erreichen und Bilder zurückzusenden.

Kylie Jenner Dankeschön-Karte

Sehen Sie sich hier das vollständige Interview an:

Empfohlen