Britischer Rapper Ty stirbt an Coronavirus

Der britische Rapper Ty ist im Alter von 47 Jahren an Covid-19 gestorben, nachdem er ins Krankenhaus eingeliefert und in ein medizinisch bedingtes Koma gelegt worden war.

Der Sänger wurde in ein medizinisch bedingtes Koma versetzt und später an ein Beatmungsgerät gelegt. Der Tod des Rappers wurde am Donnerstag von seinem Team bestätigt.



Ty – mit bürgerlichem Namen Ben Chijioke – war zuvor für sein gefeiertes Album „Upwards“ für den Mercury Prize nominiert.

Eine Anfang April gestartete Spendenaktion sagte, der Rapper, geborene Ben Chijioke, sei mit medizinischen Komplikationen im Zusammenhang mit Covid-19 ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Der Zustand des Rappers verbesserte sich und er wurde Mitte April von der Intensivstation verlegt. Aber in einem neuen Update, das auf seiner Fundraising-Seite veröffentlicht wurde, erklärte Organisatorin Diane Laidlaw: „Tys Zustand hatte sich verbessert, aber letzte Woche hatte er sich auf einer normalen Station eine Lungenentzündung zugezogen, die seine Genesung verschlechterte und letztendlich Tys Körper nicht mehr wehren konnte … schließen Freunde, Familie und Fans sind über seinen Tod am Boden zerstört.'

Empfohlen