Borat-Hymne bei der Siegerehrung aus Versehen gespielt

KUWAIT: Kasachstans Shooting-Team forderte eine Entschuldigung, nachdem bei einer Siegerehrung in Kuwait statt der echten eine gefälschte Nationalhymne aus der Filmkomödie Borat gespielt wurde, berichtete die BBC am Freitag.

Der Trainer des Teams sagte kasachischen Medien, die Organisatoren des Kuwait-Turniers hätten die Parodie versehentlich aus dem Internet heruntergeladen und auch die serbische Nationalhymne falsch verstanden.

Das Filmmaterial der ursprünglichen Zeremonie am Donnerstag zeigt die Goldmedaillengewinnerin Maria Dmitrienko, die feierlich der Hymne zuhört, bevor sie lächelt. Die Zeremonie wurde später wiederholt.

Die Parodie-Hymne aus dem Film 'Borat: Cultural Learnings of America for Make Benefit Glorious Nation of Kazakhstan' mit dem britischen Komiker Sacha Baron Cohen lobt Kasachstan für seine überlegenen Kaliumexporte und dafür, dass es die saubersten Prostituierten in der Region gibt. (Reuters)
Empfohlen